Aktuelles 

 

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

Um diese Jahreszeit laden wir normalerweise die 4.Klassen der umliegenden Volksschulen zu uns ein, damit sie sich ein Bild von unserer Schule machen können. Leider können wir die Schulführungen heuer nicht wie gewohnt abhalten. Daher hat unser geschätzte Kollege Herr Jürgen Kern einen kleinen Rundgang durch unsere Schule produziert. Damit könnt ihr einen Einblick in unser schönes Schulhaus erhaschen.

Viel Spaß!

Hier geht´s zum Rundgang - bitte hier klicken

 

 


 

Schülerarbeiten von Zuhause

 


 

Harter Lockdown und Umstellung auf Distance learning!    -     Stand: 15.11.2020

 

Bedarfserhebung

Elternbeiblatt

Elternbrief Bundesministerium

 

Am Montag, 16.11.2020 findet regulärer Schulbetrieb mit Unterricht nach Stundenplan in der Schule statt, geplante Leistungsfeststellungen und Schularbeiten werden abgehalten.  Frühstück und Mittagessen sowie Früh- und Mittagsaufsicht werden angeboten.

 



 

Projekt "Gründe dein eigenes Unternehmen" 

Ein spannendes Projekt der V.WG startet in diesem Schuljahr Frau Herndler mit der 3c. Sie gründen gemeinsam ein Unternehmen . Das Thema lautet Apfel und Holz und unsere "Jungunternehmer" hatten diese Woche bereits mit der Produktion begonnen. Schade, dass es keinen Geruchssensor übers Internet gibt :-)

 


 

Wandertag im Oktober

 

 Das wunderschöne Herbstwetter haben unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen am Wandertag sichtlich genossen!

1.Klasse Feldberg


https://www.youtube.com/watch?v=r2Vwv2xl4_M&feature=youtu.be

 

 2. Klassen - Wanderung zum Schulwart

 

 3. Klassen - Langbathsee - Gmunden

 


 

Der Saftmacher in Scharnstein zu Besuch

 

 

 

 


 

Erasmus+ Fortbildung in Malta - 2.8.-15.8.2020

Trotz der weitreichenden Einschränkungen, großer Bedenken und Unsicherheiten wegen der Corona Pandemie diese Reise anzutreten, konnte ich, Sabine Trautwein-Gruber, einen über Monate geplanten Erasmus+ geförderten Aufenthalt in Malta absolvieren.

Erasmus+ Schulbildung ist ein Programm das Lehr- und Fortbildungsaufenthalte von Pädagogen in Europa unterstützt und fördert. Um eine solche Förderung gewährt zu bekommen, muss zunächst ein sehr umfangreicher Projektantrag verfasst werden. Nach Genehmigung des Projektes wurde eine geeignete Sprachschule in St Julian’s in Malta sowie Unterkunft und An- und Abreise von der Teilnehmerin Sabine Trautwein-Gruber organisiert.

In der Sprachschule „eti Malta“ wurde sehr genau auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen geachtet, und im Einzelunterricht bzw. in der Kleinstgruppe war ein entspanntes, aber doch konzentriertes, Arbeiten gut möglich.Die Inhalte der belegten Kurse („Fluency and English Language Development for Educational Staff“ und „Brush Up your Teaching Skills – Language Teaching Methodology“) waren bestens aufbereitet und strukturiert.

Zusätzlich zum täglichen Unterricht von 9:00 bis 14:30 Uhr wurde von der Schule auch ein Besichtigungsprogramm organisiert. Ausflüge in die Hauptstadt Valletta, in Maltas alte Hauptstadt Mdina, nach Rabat und zur Nachbarinsel Gozo boten einen Eindruck über die äußerst interessante und bewegte Geschichte und Kultur Maltas.

In schulinternen Fortbildungen werden Inhalte dieses Erasmus+ Projektes an Kollegen weitergegeben. Zur Qualitätssicherung werden die neu gewonnen didaktischen und methodischen Ansätze im Fremdsprachenunterricht eingesetzt.

 


 

Talenteförderkurs „Cambridge“ an der Mittelschule Scharnstein

Im Schuljahr 2019/20 haben sich elf Schülerinnen und Schüler zum Talenteförderkurs Cambridge angemeldet. In 40 Wochenstunden, die in geblockten Einheiten abgehalten wurden, haben die Schüler und Schülerinnen ihre Kompetenzen in Englisch erweitern und verbessern können. Die Teilnahme an diesem Talenteförderkurs ist in der Schulnachricht und im Abschlusszeugnis ausgewiesen.

Sieben Schülerinnen und Schüler haben sich zur Ablegung der Cambridge Prüfung am WIFI Linz angemeldet und die Prüfung auf dem beachtlichen Niveau B1 bestanden. Dieses Zertifikat bescheinigt Sprachkompetenzen auf international vergleichbarem Niveau, dokumentiert Lernbereitschaft und Engagement und kann bei Bewerbungen dem Lebenslauf beigefügt werden.

Wir gratulieren dazu ganz herzlich!

 


 

 

 

Aktueller Elternbrief des Bildungsminister

 

Informationsfolder für einen erfolgreichen Schulstart

 


 

Schöne Ferien

 

Jahresrückblick 2019/20

 

Für´s Video abspielen hier klicken :-)

 


 

Aktuelle Informationen bezüglich der Einstellung des Unterrichts (Stand: 08.07.2020)

 

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus         Schau auf dich - schau auf mich - bleib gesund

 

Aktuelle Informationen der Schule

 

Ab Donnerstag, den 09.Juli.2020 muss in der Schule, sowie in öffentliche zugänglichen Räumen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden!!!

 


 

Die Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs beginnt am 15.05.2020 mit einer Konferenz für alle Lehrpersonen und am 18.05.2020 für Schülerinnen und Schüler.

An unserer wurden alle Klassen in zwei Gruppen geteilt (Gruppe A und Gruppe B) und mit einem täglich wechselnden Rythmus haben die Schülerinnen und Schüler Unterricht laut Stundenplan an der Schule oder einen Übungstag zu Hause.

Eine Betreuung während der Übungstage ist an der Schule nach Voranmeldung gewährleistet.

 

Detailierte Informationen entnehmen Sie bitte den angeführten Elternbriefen.

Elternbrief Schulautonome Tage und Unterrichts-Schichtbetrieb

Elternbrief Unterrichtsbeginn und Betreuungsbedarf ab 15.05.2020

Hygienevorschriften im Schulgebäude

 

Weitere Informationen und hilfreiche Links seitens des Bilungsministeriums finden sie hier    

 


BSP-Wochenchallenge Video-Rückschau

Viele Schüler/innen haben uns während der Zeit der Fernlehre im Fach Bewegung und Sport immer wieder mit tollen Foto- und Videoaufnahmen einen Einblick in ihr Training gegeben. In der Video-Rückschau sehen wir eine Auswahl des eingereichten Materials. Danke für die tolle Mitarbeit!

https://youtu.be/p8NqyqniNRE

 


 

BSP-Wochenchallenges

Gerade in schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig sich körperlich und mental fit zu halten. Mit Sport haben wir die Möglichkeit unseren Kopf frei zu bekommen und in den Lernpausen richtig abzuschalten. Trainieren und sich fit halten kann man überall, dass zeigen unser Schüler/innen gerade eindrucksvoll. In Form von wöchentlichen sportlichen Herausforderungen erbringen die Schüler/innen derzeit auch im Unterrichtsfach Bewegung und Sport Spitzenleistungen. Dabei geben uns die Schüler/innen in Form von tollen Bildern und Videos immer wieder Rückmeldungen. Weiter so!  Wochenchallenges

 

Wochenchallenge #Turn Mit

https://youtu.be/WfJIxhHB6JI

 

Wochenchallenge #Rope Skipping

https://youtu.be/LH-AsTkKVfk

 

 

 


 

Schülerarbeiten

Auch wenn wir uns derzeit in einer herausfordernden Zeit befinden und unser Unterricht alles andere als alltäglich ist, erbringen unsere Schülerinnen und Schüler weiter außergewöhnliche Leistungen.

Der Unterricht ist anders, aber nicht weniger Wert.

Hier ein paar Beispiele:

 

Werken

Zur Verfügung gestellt, von den Schülerinnen und Schüler von Frau Urich

 

Technikgruppe Frau Kaiser

Im Rahmen des Distance-Learnings haben die Schülerinnen und Schüler der 4b Klasse im Fach Bildnerische Erziehung die virtuelle Ausstellung "Cosmic Order" von Pawel Althamer im Lentos besucht.
Als Arbeitsauftrag galt es, selbst ein Werk a la Pawel Althamer zu kreieren.
Anbei ein paar Bilder der Schülerarbeiten.
 
 

Naturwissenschaften

Corona Virus

Hummeln

Eisenherstellung im Hochofen

Corona Virus

Zink

Steckbrief Corona

Klimawandel

 

Auch die Eltern bringen sich mit voller Leistung ein

Das finden wir besonders toll. 
 
Was macht ein Papa in der Quarantänezeit, wenn die Tochter wissen will, wie schnell sich die Erde um die Sonne bewegt? Er nimmt einen Zettel und einen Stift und rechnet so wie er das in der Hauptschule damals gelernt hat! (Zitat: Familie Lachmair)

Berechnung Sonne-Erdmasse

 

Ernährung und Haushalt

 

Ein unheimliches Gespenst

Es war einmal ein schöner großer Planet, voll Pracht der Menschen, Tiere, Pflanzen und duftenden Blumen. Doch eines Tages kam ein unheimliches und nicht sichtbares Gespenst.

Es drang in die Körper der Menschen hinein, über alle Grenzen in alle Länder der Erde.

Es stellte alles auf den Kopf, die Menschen trauten sich nicht mehr unter die Leute. Schulen, Kindergärten, Geschäfte, Firmen und auch Kirchen wurden geschlossen - zur Freude der Kinder.

Doch das Gespenst arbeitete unaufhörlich weiter. Aber diese Krise hatte auch etwas Gutes. Die Flugzeuge flogen nicht mehr, der CO2-Ausstoß wurde weniger und die Umwelt konnte sich ein bisschen erholen, die Luft atmete auf. Die Menschen rückten in den Familien wieder näher zusammen, sie hatten Zeit zum Spielen, Spazierengehen und nahmen wahr, wie schön es ist, in einer Familie zu wohnen und ein schönes Zuhause zu haben.

Doch da gab es einen Menschen - Georg hieß er, er war Forscher, der versprach und plante das Gespenst aufzuhalten.

Nach langem Forschen fand er eine Pflanze - gleich wie ein Engel, weiß blühend und groß mit einem wunderbaren Duft, die es in sich hatte. Von der Wurzel bis zur Blüte, alles war verwendbar, ein wunderbares Medikament, das dem Gespenst einen Strich durch die Rechnung machte.

Endlich war es geschafft, es kehrte wieder Ruhe ein. Leider starben auch viele Menschen, aber viele wurden auch wieder gesund.

Die Menschen lernten daraus, auf Menschen zu hören und ihren Rat anzunehmen. Nun kann der Planet mit seinen Menschen aufatmen und hoffentlich hellhörig bleiben, um so ein Gespenst nicht noch einmal groß werden zu lassen. Von nun an gab es ein besseres Miteinander und Achtung vor den Menschen, der Natur und Lebewesen auf diesem Planeten.

Scharnstein, 14.03.2020

Leona Wallner

 

BE-Landart & Papertoys

Kreativ-Gruppe 4a und 4b sowie BE-Klasse 2c von Marianne Neumüller

 

Backen mit Nina

Hier ein tolles Backvideo, enstanden für das Fach Ernährung und Haushalt von Nina Leimer

 https://youtu.be/gJLou4aW7gU

 


 

Osterfeierlichkeiten

Wir befinden uns in einer besonderen und herausfordernden Zeit! Da tut es gut zu wissen, dass jemand da ist, der hilft und unterstützt. Genauso wichtig ist es, Hilfe und Unterstützung annehmen zu können.

Mit diesem Bild – gezeichnet von unserem Schüler David Wesenauer (3. Kl.) möchten wir uns das immer wieder von Neuem bewusst machen.         

Es zeigt Simon von Cyrene, der Jesus hilft, sein Kreuz zu tragen. Sie vertrauen und helfen einander. Der eine ist für den anderen da.

Gesegnete Ostern und schöne Ferien    

 

 


 

Interessantes aus der Schulchronik: Unser Schul-Logo

Unser Schullogo enstand in einem Projektwettbewerb im Schuljahr 2009/10.

Als beste Schülerarbeit war die Zeichnung von Sarah Strassmair, damals 4b, die Grundlage, mit der noe werbedesign das Logo weiterbearbeitet und digitalisiert hat.

 


 

 04.03.2020 Landes-Snowboardmeisterschaft

OÖ Snowboard-Landesmeisterschaften der Schulen

Am Mittwoch, 04.03.2020 wurden am Feuerkogel in Ebensee die Snowboard-Landesmeisterschaften der Schulen in einem Parallel-Team-Event ausgetragen, bei dem 3er-Teams aus Mädchen und Burschen auch als gemischtes Team startberechtigt waren. Aus ganz Oberösterreich nahmen Schulen mit Mannschaften der Unter- und Oberstufe teil.

Die NMS Scharnstein startete bei diesem Bewerb mit einer gemischten Mannschaft aus Mädchen und Burschen.

Unser Team mit Neele Bleij, Johannes Pirzl und Lukas Hauer belegte in der Klasse Unterstufe 1 den hervorragenden 2. Platz!

Der anspruchsvolle Kurs mit Richtungstoren, Wellen und Sprung sorgte für spannende Duelle, oft wurden die Platzierungsläufe erst mit den Schlussläufer/innen entschieden. Perfekte Schneeverhältnisse, Snowboard-Action, gute Stimmung und tolle Tombolapreise zeichneten den Snowboardtag aus.

Betreut wurde die Snowboard-Schulmannschaft von Direktorin Margot Scherbaum. Gratulation unseren jungen Snowboardfreaks, die sich in mehreren Qualifikations- und Finalläufen in einem stark besetzen Starterfeld auf dem Podest platziert haben!

Bericht und Foto: Margot Scherbaum

 


 

25.02.2020 Workshop WKO "g´lernt is g´lernt

Eindrücke von unserem letzen Workshop mit der Wirtschaftskammer Oberösterreich

 


 

06.02.2020 Bezirks-Schulschimeisterschaft

Am Hornspitz in Gosau wurden am 6. Februar 2020 die Gmundner Bezirks-Schulschimeisterschaften im Rahmen eines Riesentorlaufes ausgetragen. 152 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2000 bis 2009 aus 15 verschiedenen Schulen des Bezirkes Gmunden kämpften mit vollem Einsatz um die begehrten Pokale und Medaillen.

Veranstaltet wurde der diesjährige Bewerb „Ski alpin“ von der Bildungsregion Gmunden in organisatorischer Zusammenarbeit mit der NMS Gosau.

Von unserem 19-köpfigen Schulteam kamen 12 Rennläufer/innen in die Wertung: Als schnellste Skiläuferin unserer Mitteschule belegte Madelene Gillesberger den 3. Platz (Schüler 2 weiblich), unser schnellster Schiläufer der Gesamtwertung war David Graef, der in seiner Klasse ebenfalls den 3. Platz erreichte (Schüler 1 männlich). Einen weiteren Stockerlplatz schaffte Johannes Holzinger als Dritter seiner Klasse Schüler 2 männlich.

Weitere Platzierungen der NMS Scharnstein:

Mädchen:

  1. Elisa Schellnast (Schüler 3+4weiblich)
  2. Lisa Trautmann (Schüler 3+4weiblich)
  3. Lena Lang (Kinder 4+5 weiblich)

Burschen:

  1. Christoph Lang (Schüler 2 männlich)
  2. Elias Auinger (Schüler 1 männlich)  

   9. Lucas Lang (Kinder 4+5 männlich)

  1. Leon Buchegger (Schüler 1 männlich)
  2. Maximilian Groschl (Schüler 2 männlich)
  3. Gabriel Schardt (Schüler 1 männlich)

Die Schulmannschaft wurde von dem Sportlehrer Jürgen Kern und der Direktorin Margot Scherbaum betreut.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmer/innen zu den tollen Leistungen!

 Bericht und Foto: Margot Scherbaum

Ergebnisliste 

 


 

29.01.2020 Verleihung Digi-TNMS

Am 29.01.2020 nahmen Dir. Margot Scharbaum und EDV-Kustodin Claudia Steinbach von LH-Stellvertreterin {Mag.}^a Christine Haberlander, WKOÖ Präsidentin {Mag.}^a Doris Hummer sowie Bildungsdirektor Mag. Dr. Alfred Klampfer auf der Wirtschaftskammer OÖ das Zertifikat digiTNMS entgegen.

Mag. Dr. Klampfer betonte: „Diese Zertifikat wird an Schulen verliehen, die das Digitale in ihren Schulalltag integrieren und Schwerpunkte in Technik und Naturwissenschaften setzen. Es geht dabei um viel mehr als reinen Informatikunterricht. Diese Schulen leben Digitalisierung und integrieren die verschiedenen Aspekte in ihren Schulalltag.“

Für uns ist dieses Zertifikat eine Auszeichnung und ein Auftrag zugleich!


 

Zirkus macht Schule

Am Dienstag, den 21.01.2020 durften die 1. und 2. Klassen unserer Schule Zirkusluft schnuppern.

Herr Mag. Altmann von der Künstleragentur in Wien präsentierte diverse Zirkustechniken, wie zum Beispiel Jonglieren, Tricks mit dem Diabolo, Balancierübungen mit dem Einrad, Stelzengehen, das Trapez und vieles mehr.

Im Anschluss daran hatten alle die Möglichkeit sich selbst als Artisten zu versuchen und in die Welt des Zirkus einzutauchen.

 


 

Wintersportwoche der 2. Klassen

Traumhaftes Wetter und beste Pistenverhältinisse erwarteten unsere 2. Klassen auf der "Edbauern Alm" in Hinterstoder.

Unter der Leitung von Herrn Holzinger und in Begleitung von Frau Neumüller, Frau Steinbach und Herrn Kern verbrachten die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen von 13.01-17.01.2020 eine sportliche, schneereiche aber vor allem eine lustige Woche fernab vom Schulalltag.

Tagsüber durften die Schülerinnen und Schüler in den jeweiligen Gruppen die Pisten unsicher machen oder als Alternativgruppe die Langlaufloipe für ihr täglichen Ausdauertraining nutzen. Um eine abwechlungsreiche Woche zu garantieren, standen weitere Schmankerln wie eine Schneeschuhwanderung, Klettern und jumpen in der Kletterhalle, einer idyllischen Fackelwanderung sowie ein "zauberhafter Abend" mit Zauberer Nesti und vieles mehr am Programm.

Feedback von Schülerinnen und Schüler:

Mir hat das Essen sehr gut geschmeckt. Die Zimmer waren schön und das Wetter zum Schiefahren war perfekt. Die Sessellifte waren cool.

Es war sehr lustig. Das Schifahren ging sehr gut und das Essen war auch sehr gut.

Mit hat das Schifahren gefallen und das Tischtennis spielen. Es war einfach super.

Mir hat das Essen, das Personal, das Zimmer, die Schipiste und die Tischtennistische sehr gefallen. Mein Schileher war sehr nett und hat mir viel beigebracht. Einziges Manko: der Kopfpolster war mir zu groß :-) (Elias)

Mir hat das Schifahren und alles voll gefallen, nur die Zimmer waren ein wenig klein. Die Fackelwanderung war voll cool und romanisch (Amely)

Bericht: Claudia Steinbach

 


 

Gesunde Jause

Einmal im Monat bereiten unsere Schülerinnen und Schüler des Wahpflichtfaches Kreativ und Vital die "Gesunde Jause" für alle zu. Der Startschuss fiel im Jänner 2020 und alle waren sichtlich begeistert :-)

 

 


 

Girls- and BoysDay

Technik-Rallye und BoysDay am AMS Gmunden

Querberufe kennenlernen – unter diesem Thema standen die „Technik-Rallye“ und der „BoysDay“, welche am 22. Jänner am AMS Gmunden stattfanden.

Die elf Mädchen schnupperten in echten „Männerberufen“. Es wurden Kabel gelötet, mit Metall gearbeitet und Holz gesägt. Unterstützt wurden sie dabei von Frauen, die diesen Beruf erlernt haben. Abschließend gab es noch zwei Vorträge, einen von der HTL Hallstatt und einen von der HTL Vöcklabruck. Auch hier wurde der Schulalltag von jungen Damen, die diese Schulen derzeit besuchen, präsentiert.

Die Burschen hingegen sollten Berufe erleben, in denen es leider noch viel zu wenige Männer gibt. Vor Ort waren das „Rote Kreuz“, ein Sozial- und Berufspädagoge und eine Dame von der Organisation „BoysDay“. Die Jungs sollten ein Gefühl dafür bekommen, wie sich ältere und kranke Menschen fühlen, die sehr viel Hilfe zur Bewältigung ihres Alltags brauchen. Hauptaugenmerk wurde auf die Vorstellung der Berufe gelegt, die solch eine Unterstützung anbieten. Geübt wurde ein Hindernisparcours im Rollstuhl, die Wiederbelebung und die Verköstigung von Personen, die ihre Mahlzeit nicht selbst einnehmen können.

 Der Vormittag war interessant und kurzweilig, weiters konnten die Jugendlichen neue Erfahrungen für ihre berufliche Laufbahn sammeln.

 Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen, sowie Frau Herndler und Frau Hirschberger möchten sich für den abwechslungsreichen Tag beim AMS Gmunden bedanken.

 

 


 

Wienwoche 16.12-20.12.2019

Klassen der NMS Scharnstein: Wir waren in Wien!

„Das Naturhistorische Museum hat mir tierisch gut gefallen!“ (Maxi Graef)

 „Der Weihnachtsmarkt hat mir am besten gefallen, alles war so schön geschmückt.“ (Franziska R.)

Am Besten aber war das tolle 5D-Kino.“ (Michael L)

Das Highlight des Trips war aber die Führung durch den ORF Wien, weil man da einen Blick hinter die Kulissen machen konnte.“ (Valentin S.)

„Die Wienwoche war sehr anstrengend, aber auch sehr lehrreich. […] Sie war für mich besonders, da es die letzte gemeinsame Woche mit der Klasse war, bevor sich unsere Wege nach der vierten Klasse trennen. Ich werde diese Woche nie vergessen.“ (Samanta R.)

„Die Lehrer, die mit uns nach Wien gefahren sind, waren fast immer guter Laune.“ (Chiara W.)

Diese positiven Schülerfeedbacks lassen darauf schließen, dass wir auf eine gelungene Wienwoche zurückblicken können.

Eine Woche vor Weihnachten, die Schülerinnen und Schüler mehr - die Lehrerinnen und Lehrer wohl noch weniger in Weihnachtsstimmung – aber alle aufgeregt und voller Vorfreude, machten sich die vierten Klassen unter der Leitung von Frau Waldhör und ihren Begleitern Frau Schmid, Frau Hirschberger und Herrn Schmid auf den Weg nach Wien.

Dort angekommen ging es gleich los mit einem dichten Programm – ein Vorgeschmack darauf, wie es die restliche Woche werden wird:

Besichtigt wurde das Naturhistorische Museum, Schloss Belvedere, Schloss Schönbrunn, die Schatzkammer, die Kaisergruft, natürlich der Stephansdom und viele mehr der Sehenswürdigkeiten unserer Hauptstadt.

Doch nicht nur historische Orte, sondern auch andere interessante Plätze, wie das Ernst-Happel Stadion, das ORF-Studio, der Donauturm mit einer atemberaubenden Aussicht über die ganze Stadt, das Wiener „Time-Travel“ und noch mehr waren wichtige Programmpunkte.

Auch die musikalischen Interessen kamen mit dem Besuch der Operette „König Karotte“ nicht zu kurz. Gruselte es so manchen Schülerinnen und Schülern anfangs vor den bunten Gestalten und dem Gesang, so änderten die meisten schlussendlich ihre Meinung und würden es rückblickend als amüsant und unterhaltsam beschreiben.

 Eine lustige, spannende, aber auch anstrengende Woche war wie im Flug vergangen und wir Lehrerinnen und Lehrer möchten uns bei allen bedanken, die zum Erfolg der Wienwoche beigetragen haben.

 Petra Hirschberger

 


 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr...

 


 

1. Almtal-heroes Hindernisparcour an der NMS Scharnstein

Die erste Adventwoche begann für die NMS Scharnstein mit einem actionreichen 2-tägigen Sportbewerb. Dabei zeigten alle Schüler/innen und Lehrpersonen, dass sich die beliebte TV-Show „Ninja Warrior“ auch in einer Turnhalle bestens umsetzten lässt. Beim 1. Almtal-Heroes galt es einen akrobatischen Hindernisparcour möglichst fehlerfrei und so schnell wie möglich zu absolvieren. Das sorgte für sportliche Höchstleistungen, Spannung und Stimmung im Schulalltag und förderte den Zusammenhalt in der Schulgemeinschaft. Betreut und koordiniert wurde das Projekt von Frau Tüchler und Herrn Kern.

Auf 12 fordernden Stationen mussten die Schüler/innen der NMS Scharnstein Kraft, Ausdauer Geschicklichkeit und Mut beweisen. Insgesamt stellten sich 130 Schüler/innen der Herausforderung und überwanden angefeuert von ihren Mitschüler/innen so manche Grenze. Im Ziel angekommen waren alle Läufer/innen stolz auf ihre tollen Leistungen.

Damit der Sportbewerb erfolgreich durchgeführt werden konnte, kümmerten sich alle übrigen Schüler/innen um die Organisation des Wettkampfs. In der Support Crew übernahmen sie unterschiedliche Verantwortlichkeiten und Aufgaben. So stoppten die Schüler/innen selbst die Zeit und füllten den Almtal-Hero-Pass aus. Streckenposten sorgten für Sicherheit und Ordnung. Auch die Foto- und Videodokumentation, sowie die Moderation des Wettkampfes wurde von den Schüler/innen selbst übernommen. Eine Auswertungsgruppe ermittelte neben den Einzelwertungen auch die „sportlichste Klasse“.

So konnten die vier besten Burschen und die vier besten Mädchen der jeweiligen Jahrgänge den begehrten Titel nach Hause holen. Sie dürfen sich nun ein Jahr Almtal-Hero nennen. Den Gesamtsieg holten sich Spitzbart Leonie und Maximilian Mittermayr aus der 4b. Auch den Teamwettbewerb konnte die 4b mit einer Rekordzeit für sich entscheiden. Aufgrund der erfolgreichen und tollen Durchführung des Wettbewerbs wurde allen Läufer/innen und Helfer/innen eine Anerkennung in Form einer Urkunde überreicht. Die Sieger /innen wurden mit Sachpreisen der Firma Sport Schober, Pokalen und den begehrten Almtal-Heroes Ansteckbuttons geehrt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den tollen Sportbewerb und beginnen im Sportunterricht bereits mit dem Training für das nächste Jahr!

Almtal-Heroes 2019:

  1. Klassen: Eder Lisa, Auinger Simon
  2. Klassen: Windscheck Elisabeth, Stögermair Jonathan
  3. Klassen: Bieregger Anna, Huemer Mathias
  4. Klassen: Spitzbart Leonie, Mittermayr Maximilian

Teambewerb:               4b

Das spannende Video dazu findest du hier

 


 

Trommelworkshop mit Pepi Kramer

Für die Schülerinnen und Schüler der 2a Klasse wurde im Rahmen des Musikunterrichts ein dreistündiger Trommelworkshop mit dem Musiker, Percussionisten, Workshop- und Seminarleiter Pepi Kramer organisiert. Unter seiner äußerst kompetenten Anleitung wurde das Trommeln als koordinative und bewegungstechnische Herausforderung erlebt, rhythmische Grundmuster wurden erlernt und zwei Stücke einstudiert. Für die Schülerinnen und Schüler war es sowohl musikalisch als auch gruppendynamisch ein bereichernder Nachmittag.

 

 


 

Friedensplakatwettbewerb des LIONS Club International

Auch dieses Jahr beteiligten sich die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen am Friedensplakatwettbewerb des LIONS Clubs. Zum Thema „Weg zum Frieden“ entstanden im Unterricht „Bildnerische Erziehung“ durchwegs recht individuelle und aussagekräftige Arbeiten in den unterschiedlichsten Maltechniken. Am Mittwoch, dem13.11.2019, wurde das Siegerplakat prämiert. Herr Kurt Mittermaier als Vertreter des Lions Club Almtal gratulierte der jungen Künstlerin Elisabeth Windscheck, 2b, mit einem kleinen, jedoch sehr wertvollen Präsent, und beschenkte alle teilnehmenden Schüler und Schülerinnen mit einem Schoko Almtaler aus eigener Produktion.

 

 


 

Camebridge Certificate

Auch in diesem Schuljahr wurde unser Antrag zur Abhaltung von Talentförderkursen genehmigt, und so können wir bereits zum vierten Mal Schülerinnen und Schüler unserer Schule auf dem Weg zur Ablegung einer Cambridge Prüfung begleiten. Elf Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen sind hochmotiviert, in 40 zusätzlichen Wochenstunden ihre Kompetenzen in Englisch in den Bereichen Sprechen, Lesen, Hören und

Schreiben zu vertiefen und zusätzliche Qualifikationen zu erwerben. Die Prüfungen für das Cambridge Certificate auf dem Niveau B1 werden im Juni am WIFI Linz abgelegt.

 


 

Preisverleihung Citizen Science Award 2019 in Wien

Von April bis Juni 2019 nahmen die Schülerinnen und Schüler der damaligen 1c (jetzt 2c) am Projekt „Nest Cam“ der Konrad Lorenz Forschungsstelle in Kooperation mit der Universität Wien teil. Im Zuge dieser Forschungsarbeiten wurde das Brutverhalten von Graugänsen und Waldrappen beobachtet von den Schülerinnen und Schülern genau beobachtet und dokumentiert.

Das dabei entstandene Forschungsvideo wurde vom Komitee des Citizen Science Award einstimmig zum Sieger gekürt.

Zur festlichen Preisverleihung am 19. November 2019 wurden die Schülerinnen und Schüler der nunmehrigen 2c gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Klassenvorstand Frau Claudia Steinbach sowie der Begleitlehrerin Frau Sandra Auinger in den Festsaal der Universität Wien eingeladen.

Nicht nur die feierliche Prämierung war für unsere „Schnupperstudenten“ ein aufregendes Erlebnis, sondern auch der Besuch um Tiergarten Schönbrunn.

Wir bedanken uns bei der Goldhaubengruppe Scharnstein für die Kostenübernahme der Bus- und Eintrittskosten unserer Schülerinnen und Schüler.

Ein weiteres Dankeschön gilt Frau Manuela Rathberger für die wunderbaren Fotos sowie Apa-Fotoservice.

 

Weiter Bilder zur Veranstaltung: apa-fotoservice

 


 

Motivationsvortrag Franz Wintersberer

Berufsorientierung einmal anders: Top Motivationsvortrag von Franz Wintersberger

 

Die Einladung von Herrn Martin Grill-Kiefer (Lehrlingsbeauftragter der Firma Wolf Systembau) über die Bau-Akademie für die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler der 3. unds 4. Klassen einen Vortragenden an die Schule zu holen, haben wir sehr gerne angenommen – vielen Dank!

Unter dem Titel „Der Weg zum Erfolg“ motivierte Franz Wintersberger mit spannenden Anekdoten und zeigte in seinem Multimedia-Vortrag die Möglichkeiten der Bau-Berufe für Mädchen und Burschen und des Bildungsweges Lehre auf.

Den Grundstein seiner erfolgreichen Laufbahn legte der Vortragende als gelernter Maurer in der Baubranche. Mittlerweile hat der das längste und härteste Radrennen der Welt, das Race Across America (RAAM) als erster Österreicher in seiner Altersklasse gewonnen und absolviert bis heute sehr erfolgreich Triathlonwettkämpfe.

Sein Weg vom Bauhilfsarbeiter zur Führungskraft und sein Erlebnisbericht seiner sportlichen Höchstleistungen inspirierte unsere Jugendlichen und wir erfuhren, warum es sich auszahlt, sich anzustrengen und seine Grenzen zu verschieben, was man aus scheinbar aussichtslosen Situationen fürs Leben lernt, warum Aufgeben keine Option ist und dass man in der Lage ist über sich hinauszuwachsen, wenn man für sich herausgefunden hat, was einem liegt und man ein Ziel vor Augen hat.

 Feedback unserer Schülerinnen und Schüler:

Der Vortrag hat mir sehr gut gefallen, es geht nicht um Geld oder einen Preis, die Hauptsache ist, dass man seine Träume schafft. - Said 3a

Mir hat gefallen, dass er uns ermutigt hat an unsere Träume zu glauben. - Julian 3b

Ich habe gelernt nie aufzugeben und immer weiter zu machen.- Schülerin der 3b

Gib nicht auf! - Mach es zu Ende! – Schülerin der 3b

Es hat mir sehr gefallen und es fasziniert mich, dass er nicht aufgegeben hat. - Christina 3a

Ich habe gelernt, dass ich an mich glauben kann. – Schüler der 3a

 Bericht: Margot Scherbaum            Fotos: Cordula Glashüttner

 


 

01.10.2020 Cross Country Lauf

 


 

24.09.2019 Wandertag

"Rinnende Mauer"

 


 

Jahresrückblick Schuljahr 2018/19

Rückblick Schuljahr 2018/19

 


 

Schulabschlussfeier Schuljahr 2018/19

Mit vielen Emotionen ging das Schuljahr 2018/19 zu ende. Hier ein paar Eindrücke

 


 

Jahresübersicht Freigegenstand Technik

 


 

02. - 04. Juli 2019 Projekttage

An drei Tagen in der letzten Schulwoche haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, bei einem Projekt ihrer Wahl teilzunehmen. Unsere Lehrkräfte sorgen mit einem abwechlungsreichen und breiten Angebot für spannende Tage. In Kleingruppen sind die Schülerinnen und Schüler mit den jeweiligen Lehrkräften unterwegs und haben so die Möglichkeit, den/die Lehrer/Lehrerin von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Turmspringen, Mountenbiken, Wildparkexpedition, Kulturreise und Nacht in der Schule sind nur ein Auszug aus dem breiten Angebot. Aber mach dir einen Überblick in der Bildergalarie

Das perfekte Dinner beim Gründbergwirt

 

Projekt - Lesenacht


 

Badminton - Projekt

 

Radio - Projekt

 

Expedition Wildpark




 

18.06.2019 Schmecktakuläres Almtal


  

05.06.2019 Schülerparodien zum Erlkönig

Die Schülerinnnen und Schüler der 4. Klasse haben den Erkönig etwas anders interpretiert. Die Ergebnisse sind echt toll geworden

Der Metzger

Der Schweinekönig

Formel 1


 

05.06.2019 Future Space

Es war ein richtig cooler Nachmittag!

Wir fanden es sehr toll, dass das Otelo mit „Future Space“  zu uns in die Schule gekommen ist.

Wir haben dabei viele neue Erfahrungen  mit den neuen Technologien gemacht.

Man konnte Dinge ausprobieren, z.B.: mit Alexa arbeiten, eine Fernsehaufnahme machen, eine Drohne oder einen Roboter lenken und noch einiges mehr.

Das gemeinsame Arbeiten in den einzelnen Stationen,  fand ich sehr gut.

Es war sehr interessant, lustig  und wir haben viel gelernt.

 


 

03.06.2019 Jobrallye

Alle guten Dinge sind drei – so fand bereits zum dritten Mal, am 21. Mai 2019, die Almtal Jobrallye der WKO Gmunden statt.

Es öffneten viele Betriebe aus der Region ihre Türen, um den Schülerinnen und Schülern der NMS Scharnstein, NMS Laakirchen und NMS Vorchdorf eine Vielzahl von interessanten Lehrberufen vorzustellen.

Dieses Jahr hatten die Jugendlichen die Qual der Wahl, da es sogar eine Tour mehr gab, als in den Vorjahren.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Praxis gelegt, d.h. der Lehrberuf soll mit allen Sinnen erlebt werden – alle Unternehmen überlegten sich ein vielseitiges Programm, unter anderem gab es Stationsbetriebe und vieles mehr.

Wir hoffen, dass die/der eine oder andere auf den Geschmack gekommen und dem Traumberuf schon einen Schritt näher ist.

Danke an alle teilnehmenden Betriebe für das spannende und abwechslungsreiche Programm.

 


21.05.2019 Tanzfitness mit Frau Wallner

Zwei schweißtreibende, beschwingte und tolle Stunden durften die 4. Klassen mit Frau Wallner Maria verbringen.

Burschen und Mädchen gaben alles, um mit der Power unserer Trainerin mitzuhalten.

Vielen Dank, liebe Maria!

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

4a/4b/4c + Herr Hasibeder, Herr Holzinger, Frau Weeber

 


 

20.05.2019 Plastikmüllvermeidung - Projekt der 4. Klassen

Plastik gehört mittlerweile zum täglichen Leben dazu und wir übersehen dabei, dass wir unsere Umwelt bei übermäßigen Plastikverbauch massiv schädigen. Unsere 4. Klassen haben es sich zur Aufgabe gemacht, das große Müllproblem Plastik in Erinnerung der Bevölkerung zu rufen. Im Zuge dieses Projektes hat auch die gesamte NMS Scharnstein 2 volle Wochen komplett auf Plastik und Plastikmüllentsorgung verzichtet. Ein schwieriges Unterfangen, kommt man im täglichen Leben nur sehr schwer ohne Plastik aus.

 


 

13.05. - 17.05.2019 Sommersportwoche Spital am Phyrn und Projektwoche im Burgenland

In der dritten Maiwoche war es in der NMS Scharnstein sehr ruhig, waren alle ersten Klassen auf Sommersportwoche in Spital am Phyrn und alle dritten Klassen auf Projektwoche im Burgenland.

Beide Aktivitäten waren trotz schlechter Wetterlage ein voller Erfolg.

Die ersten Klassen fuhren unter der Leitung von Hernn Holzinger von 13.05-17.05 nach Spital am Phyrn auf Sommersportwoche. Eine spannende und ereignisreiche Woche wurde seitens des Lindenhofs und der tollen Umgebung geboten. Sommerrodeln, Klettern, Kreideluke, Segway fahren sind nur einige der Unternehmungen, die uns geboten wurden.

"Voi cool wars", "So sche" sind nur zwei von unzähligen Eindrücken, die die Kids mit nachhause genommen haben.

 

Vom 13.5. bis 17.5.2019 fand für die 3. Klassen der NMS-Scharnstein unter der Leitung vom Kollegen Ronald Taferner eine Projektwoche im Burgendland statt. Trotzdem sich das Burgenland an diesen Tagen nicht von der Sonnenseite zeigte, manchmal hatte es gerade einmal 6°C und eisiger Wind pfiff, konnten die Schülerinnen und Schüler ein abwechslungsreiches Programm genießen.

Eine Schifffahrt am Neusiedler See, Schloss- und Burgenbesuche, eine Wanderung auf den Geschrieben Stein, und eine Tour im Pferde-Planenwagen durch die burgenländische Puszta werden bleibende Erinnerungen sein.

Highlights waren sicher der Besuch der Österreichs größten Kindertherme Lutzmannsburg und ein gespenstisches Ritteressen am letzten Abend in der Burg Lockenhaus.

Die gemeinschaftlich erlebte Woche mit vielen lustigen Momenten wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der „Drittklassler“ untereinander sicher stärken.

Ein spezieller Applaus auch für unseren Buschauffeur Mario, der uns sicher durch die Woche brachte und viel Verständnis für die Kinder zeigte.

 

Das sagen die Schülerinnen und Schüler:

„Am besten gefiel mir die Therme mit der Reifenrutsche.“

„Schöne Zimmer hatten wir dieses Mal, in den Betten schliefen wir wie Murmeltiere.“

„Trotz schlechten Wetters konnten wir Aktivitäten, wie Kutschenfahrt und Bootsfahrt machen.“

Mehr Fotos folgen in kürze!

 


 

15.05.2019 Hochbeetbepflanzung

Nach einem langen Winter konnten wir endlich unsere Hochbeete in Betrieb nehmen.

Die Schülerinnen und Schüler der 4a-Klasse haben gemeinsam im Biologieunterricht unsere tollen Hochbeete mit verschiedenen Salaten, Kohlrabie, Karotten, Radieschen, Erdbeeren und unerschiedliche Kräutern bepflanzt. Auch für die Wasserversorgung ist mit einer Regenwassertonne sowie einem direkten Wasseranschluss in der Nähe gesorgt.

Alle Schülerinnen und Schüler quer durch alle Klassen haben Zugang zu den Beeten und werden regelmäßig für die Betreuung der Hochbeete eingeteilt.

Die Produkte werden sowohl in der Schulküche, klassenweise als Jause oder als gesunde Jause allgemein verwendet.

Wir hoffen nun auf eine gute Ernte!

Ein großer Dank gilt der Firma K.u.F. Drack GmbH &Co KG für die großzügige Spende der 4 Hochbeete.  Für uns stellen die Hochbeete eine große Bereicherung für den parxisnahen Unterricht dar.

Vielen Dank!

 


05.04.2019 Müllsammelaktion

Im April fand wieder unsere jährliche Müllsammelaktion in Scharnstein statt. Bewaffnet mit Handschuhen und Müllsächen reinigten die Schülerinnnen und Schüler sämtliche Flure rund um die Schulumgebung und konnten manch sonderbaren Fund machen.


 

05.03.2019 Faschingsfeier

Buntes Treiben in Scharnstein.

 


 

04.03.2019 Englisch-Theater der 3. und 4. Klassen

 


 

18.02.2019 OÖ Snowboard - Landesmeisterschaften der Schulen

Am  Donnerstag, 28.02.2019 wurden am Feuerkogel in Ebensee die Snowboard-Landesmeisterschaften der Schulen in einem Parallel-Team-Event ausgetragen, bei dem 3er-Teams aus Mädchen und Burschen auch als gemischtes Team startberechtigt waren. Aus ganz Oberösterreich nahmen Schulen mit Mannschaften der Unter- und Oberstufe teil.

Die NMS Scharnstein nahm an diesem Bewerb mit einem Mädchen- und einem Mixed-Team teil, 2 Kinder bildeten mit Schülerinnen und Schülern von anderen Schulen zwei weitere gemischte Schulmannschaften.

Das Mädchen-Team mit Lea Hageneder, Johanna Hauer und Franziska Kefer (alle 4. Klasse) belegten den hervorragenden 2. Platz.

Das Mixed-Team mit Simon Bilgeri (4. Klasse), Neele Bleiji (3. Klasse) und Lukas Hauer (1. Klasse) erreichten in der älteren Altersklasse bie den Burschen den tollen 4. Platz.

Alexandra Huemer (4. Klasse) startete gemeinsam mit zwei Mädls der SMS Ebensee und belegte mit ihrem Team den guten 3.Platz hinter unserer Mädchen-Mannschaft.

Auch Elias Auinger (2. Klasse) meisterte den Parcour mit Sprüngen und Steilkurven geschickt und erhielt mit seinen beiden Mannschaftskollegen aus zwei weiteren oberösterreichischen Schulen einen Ehrenpreis.

Betreut wurden die Snowboard-Teams von Direktorin Margot Scherbaum. Gratulation unseren jungen Snowboardfreaks, die sich in mehreren Qualifiktations-und Finalläufen in einem stark besetzen Starterfeld toll behauptet haben.

Bericht und Fotos: Margot Scherbaum

 


15.02.2019 Mädchenpower - Selbstverteidigung

 20 Mädchen der 4. Klassen der NMS Scharnstein „opferten“ ihren freien Samstag, um einen Selbstverteidigungskurs zu absolvieren. Sie bewiesen dabei ihr Durchhaltevermögen und waren gut gelaunt und mit Begeisterung bei der Sache.

Organisiert wurde in bewährter Weise diese Veranstaltung durch den Verein „Insel“. Durch das Sponsoring folgender Firmen, Berni`s Haarwerkstatt und MiTech konnten die Kosten für die Schülerinnen möglichst gering gehalten werden.

Diese Schülerstatements sagen alles:

Ich habe die verschiedenen Techniken sehr interessant gefunden. Der ganze Tag war sehr lustig und wir hatten viel Spaß, auch das Zerschlagen vom Holz war mega cool. (Emily)

Ich finde, dass mich der Selbstverteidigungskurs wieder stärker gemacht hat, denn, wenn es einmal wirklich zu einem Übergriff kommen sollte, dann kann ich mich gut verteidigen. Es ist sehr gut, dass dieser Selbstverteidigungskurs angeboten wurde. (Leonie)

…..wir lernten viele Techniken, bei manchen ging es auch ohne Gewalt….es wurde bewiesen, dass auch Mädchen stark sind….das Highlight war ein Brett durchschlagen zu dürfen….Es hat sich definitiv gelohnt unseren freien Samstag hergegeben zu haben….(Angelika)

….schöner, lehrreicher Tag, der wie im Flug vergangen ist…..viel Spaß….Rollenspiele….verschiedene Situationen simuliert …wie reagiert man darauf…Zerschlagen eines Brettes war mega cool….sehr guter Kuchen von Frau Weeber…(Steffi)

Bericht: Margit Weeber

 


04.02.2019 Guten Morgen Österreich in Scharnstein

Am 04.02.2019 besuchte der ORF mit der Sendung "Guten Morgen Östrerreich" Scharnstein. Unsere Schülerinnen und Schüler waren hellauf begeistert.

Unser ersten Klassen haben mit ihrem jeweiligen Klassenvorstand das Programm Vital4brain vorgestellt. Aber seht selbst: (Vorsicht, die Videos beginnen ähnlich, sind aber alle drei unterschiedlich. Anschauen lohnt sich)

Klasse 1a, 1b, 7:17

Klasse 1a, 1b, 7:45

Klasse 1c 8:45

 


28.01.2018 Wintersportwoche der 2. Klassen

Auch heuer durften unsere 2. Klassen eine tolle Wintersportwoche genießen. Viel Spaß, schönes Wetter, tolle Pisten und gute Unterhaltung durch unsere Begleitlehrpersonen. Rundum ein perfektes Paket.

 

18.01.2019 Schulung für alle Lehrpersonen in Erste Hilfe und Wiederbelebung

Im Zuge des Projektes "Kids save Lifes" absolvierten alle Lehrpersonen sowie der Hausmeister und das Putzpersonal einem Auffrischungskurt in Erster Hilfe und Wiederbelebung.

Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler die Wiederbelebungsmaßnahmen näherzubringen um im Notfall bei einem Herzstillstand helfen zu können. Momentan üben abwechselnd alle Schülerinnen und Schüler an den Reanimationspuppen die Herzdruckmassage.

DANKE an die Almtaler LIONS für die Spende von 10 Reanimationspuppen für die regelmäßige Schulung unserer Schülerinnen und Schüler in jeder Schulstufe!

 


15.01.2019 Kocherlebnis beim "Grünbergwirt"

Insgesamt 55 Schüler der NMS Scharnstein durften im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichtes bzw. Kochunterrichtes an vier Terminen unter der professionellen Anleitung von Maria Miglbauer und Sandra Hummer viele Köstlichkeiten produzieren.

Fischknödel, Apfel-/Topfenstrudel, Schokomousse und Palatschinken standen auf dem Speiseplan.

Wir wurden bestens betreut von Familie Pernkopf – Gasthof Grünbergwirt. In der gemütlichen Atmosphäre der Kochschule des bekannten Traunseewirtes wurden die qualitativ hochwertigen, selbstgemachten Speisen verkostet und genossen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Familie Pernkopf bedanken und hoffen, dass vielleicht der EIN oder ANDERE eine Tourismuskarriere anstrebt.

Margit Weeber, Auinger Sandra

 


10-14.12.2019 Wienwoche der 4. Klassen

Wienwoche der 4. Klassen der NMS Scharnstein

Vom 10. bis 14. 12. 2018 verbrachten 53 SchülerInnen, die Leiterin der Wienwoche Margit Weeber, sowie drei weitere Lehrpersonen - Sandra Auinger, Rosemarie Kotrschal und Alfred Holzinger - eine interessante, lehrreiche, lustige, anstrengende mit einem Wort TOLLE Woche in unserer Bundeshauptstadt.

Folgende Schülerstatements drücken alles aus:

Wir durften eine besonders interessante und lehrreiche Woche in Wien erleben. Am Montag lernten wir bei einer Stadtrundfahrt Teile Wiens kennen. Natürlich durften die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie z. B. der Stephansdom, die Karlskirche und die Hofburg, wo wir eine Livesitzung mit allen Politikern miterleben durften, nicht fehlen. Wir wurden auch durch den Nationalratspräsidenten begrüßt. Unsere Lehrer bemühten sich sehr diese Woche zu organisieren, und weil wir so brav waren, hatten sie immer gute Laune. Zu einem Highlight gehörte auch der Besuch im Raimund Theater – I am from Austria. Am Freitag machten wir uns am Nachmittag müde, aber gut gelaunt auf die Heimreise. Wir möchten uns bei allen Lehrpersonen für diese tolle Woche bedanken. (Florian)

Ich fand das Musical richtig toll und wir hatten alle sehr viel Spaß miteinander. Der Teamgeist und der Zusammenhalt in der Gruppe waren verblüffend gut. Unsere Lehrer waren immer gut gelaunt und das Wetter war auch gar nicht so schlecht. Alles in allem war die Wienwoche sehr schön und erlebnisreich. (Steffi)

 Mir haben folgende Sachen sehr gut gefallen: Donauturm, „Steffel“, Schatzkammer, Technisches Museum, U-Bahn fahren. Ich fand auch die Zusammenarbeit der Klassen super. Auch die Lehrer haben uns gut durch Wien geführt. (Nikolaus)

Mir hat es in Wien sehr gefallen. Wir haben sehr viel dazugelernt. Es war toll. Weiter so. Es herrschte eine super Stimmung und auch die Lehrer waren super gut drauf. Wir durften viel sehen und erleben und es war ein spannendes Programm. Am meisten hat mir das Musical und der Christkindlmarkt gefallen. (Angelika)

Für mich war die Wienwoche super! Außer, dass wir immer müde waren, war alles gut. (Emin)

Es war richtig cool und lustig. Es war jeden Tag interessant und es war ein tolles Erlebnis. (Fabian)

Die Pummerin war sehenswert. Die Lehrer waren sehr nett und hatten viele Nerven mit uns. Die Hin- und Heimfahrt war sehr toll mit dem Stockbus und der Chauffeur hat es bravourös gemeistert aus der Stadt zu kommen. (Jürgen)

Mir persönlich hat die Wienwoche sehr gefallen. Jeder Tag war interessant. Den Donauturm fand ich am schönsten. Unsere Unterkunft hatte eine super Lage. Ich würde sofort wieder fahren. (Vanessa)

Bericht: Margit Weeber + Schülerinnen und Schüler

 


Video zur Eröffnungsfeier

https://youtu.be/HQteGJjN2-A


13.12.2018 Wir sind eEducation-Expert-Schule!

Nun wurde das jahrelange Engagement der NMS Scharnstein bezüglich „elearning“ mit einem Gütesiegel ausgezeichnet.

Bereits seit Jahren gibt es an unserer Schule den Pflichtgegenstand Informatik, indem Schülerinnen und Schüler die Bedienung des Computers erlernen. Seit letztem Schuljahr wurde vieles an der Schule neu – wir sprangen auf den „digitalen Zug“ auf und stellten auf die neuesten Technologien um. Seither haben wir SmartBoards, 3D-Drucker und neue PC’s, die uns viele Möglichkeiten bieten, den Unterricht neu zu gestalten.

Besonderes Augenmerk wird auf schulinterne Lehrerinnen und Lehrer-Fortbildungen gelegt, damit alle Lehrpersonen die neuen Techniken bestmöglich in ihrer Arbeit einsetzen können.

Alles in allem trägt dazu bei, dass unsere Schülerinnen und Schüler auf die digitale Zukunft, auch in späterer Folge am Arbeitsplatz, vorbereitet werden und diese auch richtig nutzen können.


16.11.2018 Eröffnungsfeier; Unser Schulgebäude öffnet seine Türen

Wir möchten und bei jeder und jedem einzelnen von euch, ganz besonders bei allen aktiv Mitwirkenden recht herzlich bedanken. Wir gemeinsam haben unsere Schule bei der Eröffnungsfeier und beim anschließenden Tag der offenen Tür ausgezeichnet präsentiert und viel dazu beigetragen, dass dieser Tag so erfolgreich und schön war!

Von den Besucherinnen und Besuchern haben wir als Schule sehr viel Lob bekommen und der Besucheransturm und das Interesse der vielen Anwesenden bestätigte dies den ganzen Tag über.

Frau Scherbaum und das gesamte Lehrerteam sind sehr stolz auf alles, was wir gemeinsam am Freitag auf die Beine gestellt haben - es war großartig!

Vielen Dank dafür :-)


19.10.2018 Besuch der Volksschule Grünau

Wie immer besuchen uns im Herbst die Kinder der umliegenden Volksschulen um erste Eindrücke zu sammeln.


Tag der offenen Tür


01.10.2018 Erfolgreiche Büchereinkaufstour

In ihrer Freizeit starteten 9 Bücherexperten zu einer Einkaufstour zum Thalia. Dort wurden wir auch fündig und haben viele neue Bücher für unsere Bibliothek in der NMS erstanden. Schüler besorgen Bücher für ihre Mitschüler! Dieses Erfolgsrezept findet schon das zweite Mal statt. Und was könnte besser den Geschmack der Kinder treffen, als ausgewählte Bücher von Schulkollegen. Wir hoffen auf viele neugierige „Kunden“!

 


17.09.2018 Schulausspeisung beginnt

Ab der 2. Schulwoche gibt es in unserer Schule wieder die Möglichkeit zu Frühstücken und Mittag zu essen. Frau Thalhammer, unsere Küchenchefin, und ihr Team übertreffen sich täglich mit ihren Frühstückskreationen und ihrem abwechslungsreichen Mittagessen. Bei schönem Wetter ist sogar unsere Terrasse geöffnet.


06.07.2018 Schulabschlussfest

Man muss die Feste feiern wie sie fallen!

Unser jährliches Schulabschlussfest war auch heuer wieder ein voller Erfolg.

Neben besonderen Ehrungen und der Verabschiedung unserer 4. Klässlern sowie unserer Religionslehrerin Frau Bettina Lehner gelang uns heuer ein besonders emotionaler Jahresrückblick. 


Jahresrückblick 2017/2018


Letzte Schulwoche

In der letzten Schulwoche, wenn alle Test vorüber sind, die Schularbeiten erledigt, und die Noten bereits feststehen, gehts bei uns immer rund.

Der "normale" Unterricht rückt an diesen Tagen in den Hintergrund und macht Platz für lustige, kreative, wissensstarke, sportliche oder genussvolle Projekte. Jede Lehrperson entwickelt für 3 Tage einen Workshop und die Schülerinnen und Schüler dürfen sich nach eigenem Interesse für einen dieser Workshops entscheiden. Eine tolle Möglichkeit sowohl für uns Leherinnen und Lehrer wie auch für die Schülerinnen und Schüler. In Kleingruppen (8-10 Kinder pro Lehrperson) entstehen so tolle Ausflüge, rasante Mountenbikerundfahrten, starke Tanzmoves und ein Höhenrausch nicht nur bei den Gipfeltouren. Ob unterwegs oder im Schulgebäude, der Unterrichtsalltag ist weit weg und die Schülerinnen und Schüler erleben ihre Lehrerinnen und Lehrer aber auch ihre Mitschüler/innen von einer ganz anderen Seite. Insgesamt können wir in der Abschlusswoche rund 20 verschiedene Projekte anbieten und es ist für jeden Geschmack immer etwas dabei.

Hier ein kleiner Einblick:

Badminton

Lesenacht

Schule am Bauernhof + Radio

Waldpädagogik

Turmspringen

Plantaschen erstellen


11-15.06.2018 Sommersportwoche der 1. Klassen

35 Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen machten sich am Montag, 11. Juni 2018 auf den Weg nach Spital am Pyhrn auf Sommersportwoche. Die teilweise schlechten Wetterbedingungen konnten die Kinder, sowie Frau Svacina, Frau Hirschberger und Herrn Holzinger nicht davon abhalten eine lustige, spannende und vor allem sportliche Woche im „Jugendparadies Lindenhof“ zu verbringen. Besondere Highlights waren der Besuch in der Kreidelucke, das Segway fahren, T-Shirt Artwork und vieles mehr. Da fiel der Abschied am Freitag schon ein wenig schwer - doch alle sind froh wieder gesund und munter zuhause angekommen zu sein und haben genug Energie und Kraft für die letzten drei Schulwochen tanken können.

Hier noch ein paar Statements der Kinder:

Christina: „Des Essen woa voi guad!“

Franz: „Ist mega cool gwesn!“

Jana: „Sehr schön!“

Anna und Nina: „Es gab nie Langeweile! Die Projekte waren echt cool!“

Johannes und Leon: „Uns hat die Kreidelucke am besten gefallen.“

Julian und Sebastian: „Das Essen war 1A!!!“


 Neue Dressen für die Schülerliga

 


07.05.2018 Schmecktakuläres Almtal

Bericht der Schülerinnen und Schüler der 3a Klasse

Es war ein toller Tag. Zuerst waren wir am Roithhof von Familie Hageneder in Scharnstein. Wir durften die vielen Tiere streicheln (Schafe, Pferde, Hund, Schweine, Hühner). Dann waren wir am ÖkoHof Kammerleithner in Vorchdorf. Es roch sehr gut nach Getreide. Am Nachmittag verkochte Herr Jochen Neustifter die mitgenommenen Lebensmittel mit uns. Er drückte sich sehr verständlich aus und hatte für jeden eine Aufgabe parat. Wir haben auch viele neue Kochrezepte- u. geheimnisse eines echten Profis gelernt und gesehen. Doch am allerbesten war das gemeinsame Essen. Das Lamm und die Zutaten vom ÖkoHof haben sehr gut geschmeckt.

Bericht der Schülererinnen und Schüler der 3c Klasse

Uns hat es sehr gut gefallen. Wir waren beim Bauernhof Amtmann der Familie Kefer. Dort sind wir zur Weide zu den Hochlandrindern gegangen. Einige hatten vor den großen Rindern etwas Angst, doch nach einiger Zeit trauten sie sich auch diese zu streicheln. Beim ÖkoHof Kammerleithner haben wir Kostproben von gesunden Keksen und Körnern bekommen. Am besten hat uns das Kochen mit Jochen Neustifter gefallen. Es war lustig und sehr spannend.


26.04.2018 Mannsbilder - Tag

Am Donnerstag hatten unsere Burschen aus den 3. Klassen die Gelegenheit, ein wenig in die Welt der Pflegeberufe hineinzuschnuppern. Dazu besuchten sie das Altenwohnheim Altmünster, das SeniorenDaheim Scharnstein und das Krankenhaus Gmunden. Echte Mannsbilder können Sie auf den folgenden Fotos bewundern.


 

Archiv